Wiesenbacher Carnevalclub "Die Schisslhocker" e.V. Wiesenbacher Carnevalclub "Die Schisslhocker" e.V.

News Archiv

 

07.10.2017 - Trainingstag Teufel

 

Auch in diesem Jahr gibt es für die WC Teufel vor dem Start der Kampagne Einiges zu tun. Schritte müssen fertig gestellt, Positionen korrigiert und Ein- und Ausmärsche geübt werden.

 

Was gibt es da Besseres, als einen Trainingstag, an dem all diese Baustellen noch bearbeitet werden können und zudem der Zusammenhalt der Gruppe gestärkt werden kann?

 

Aus diesem Grund startete dieser Tag pünktlich um 10 Uhr mit Fotos für das aktuelle Kampagnenheft. Nachdem alle Uniformen angezogen, die Perücke gekämmt und der Hut zurechtgerückt war, wurde drauf losgeknipst. Sowohl für den Gardetanz als auch für den Showtanz durften sich die Kinder auf den Bildern präsentieren.

 

Nach dem Fotoshooting ging es auch gleich an den ersten Tanz, dem Gardetanz. Auf ein gemeinsames Aufwärmspiel folgten das gemeinsame Dehnen, Spagatsprünge sowie Beinführungen. Anschließend wurde der Tanz mit neuen Schritten gefüllt und fertig gestellt.

 

Bevor die Gruppe sich in die wohlverdiente Mittagspause stürzen konnte, bekam sie noch Besuch von den beiden Tanzbeauftragen Anke & Nadine, die sich über den aktuellen Stand der beiden Tänze informierten.

 

Nun war es endlich Zeit für die Mittagspause. Dank der Unterstützung aller Teufeleltern konnten sich alle an einem leckeren Mittagsbuffet satt essen und für die zweite Hälfte stärken. Egal ob Laugenrad, Frischkäse, Bifi, Käsespieße, Obstplatten, Eier oder Muffins und und und... – für jeden war etwas dabei.

 

Frisch gestärkt ging es nun an den Showtanz. Hier wurden Positionen und Schritte wiederholt, korrigiert und weitere neue Schritte hinzugefügt. Auch die Showtanzkostüme wurden anprobiert und kamen sowohl bei den Kindern als auch bei den Trainern sehr gut an.

 

Alles in allem war es ein gelungener und erfolgreicher Trainingstag. Durch diesen Tag hat die Gruppe einen deutlichen Fortschritt in beidem Tänzen sowie im Gruppenzusammenhalt gemacht.

 

Danke an alle Eltern und Tanzbeauftragten, die uns diesen Tag ermöglichten. Großen Dank geht vor allem an alle Teufelkinder, die trotz der langen Trainingszeit so super mitgemacht haben.

 

Wir freuen uns auf die neue Kampagne mit euch.

___________

 

24.09.2017 - Trainingstag Männerballett

 

Am 24.09.2017 traf sich das Männerballett des WCS zum Trainingstag. Früh morgens gingen alle Wählen und anschließend traf man sich um 10:30 Uhr in der Schulturnhalle in Wiesenbach.

 

Der Trainingstag war ein voller Erfolg. Der Tanz wurde weiter verfeinert, Hebefiguren perfektioniert und alle hatten jede Menge Spaß, trotz einem leicht kränklichen Trainerteam. Später wurde die Gruppe noch von den Tanzbeauftragten besucht, welche freundlicherweise Kaffee mitbrachten.

 

Durch die neue Energie, die dem Koffein zu verdanken ist, sammelten alle nochmal sämtliche Motivationen für den Endspurt und es wurde bis 15:30 Uhr effektiv trainiert. Der Tanz ist nun fast fertig und die Tänzer freuen sich schon auf den ersten Auftritt an der Eröffnungsgaudi im November.

 

___________

 

09.09.2017 - Tag der Ordnung

 

Tag der Ordnung und Umstrukturierung

 

Am Samstag den 09.09.2017 trafen sich einige freiwillige Vereinsmitglieder des WCS an der Vereinsgarage.

 

Das heutige Ziel war es, die alte Küche abzubauen, um den dadurch gewonnenen Platz für neue Regale und mehr Stauraum zu nutzen.

 

Alle Helfer waren pünktlich und hoch motiviert, sodass gleich mit den Umbau- und Abbauarbeiten begonnen werden konnte.

 

Es dauerte auch nicht lange, da war das alte Mobiliar schon auf den Transporter geladen. Mo-Transporte brachte den Sperrmüll zum Wertstoffhof nach Wiesloch und entsorgte ihn dort.

 

Nach einer kurzen Pause mit einer kleinen Stärkung ging es für die Helfer ans Aufbauen der neuen Regale.

 

Natürlich war auch jetzt noch nicht die ganze Arbeit getan, denn die Regale sollten auch gleich befüllt werden.

 

Hier musste auch nicht lange gefragt werden und die Helfer machten sich sofort ans Werk.

 

Als auch diese Aufgabe erledigt war, war alles für diesen Tag vorgenommene geschafft und die Helfer wurden in ihren verdienten Feierabend entlassen.

 

Die Vorstandschaft bedankt sich für die vielen freiwilligen Helfer und freut sich über den neu gewonnenen Platz und die super Ordnung in der Vereinsgarage.

 

___________

 

28.08.2017 - Kerwe Gauangelloch

 

Kindernachmittag auf der „Angellocher Kerwe“

 

In „Angelloch“ ist Kerwe… hieß es für viele kleine Gäste am Montag den 28.08.2017.

 

Wir, der WCS, richteten zum zweiten Mal in Folge den Kindernachmittag an der Gauangellocher Kerwe aus.

 

Nach dem Tanzworkshop im letzten Jahr ließen sich die Verantwortlichen dieses Jahr mal etwas aufregenderes einfallen - eine Schatzsuche.

 

Bei strahlendem Sonnenschein ging es mit fast 30 Kindern quer durch Gauangelloch.

 

Nach dem ersten Tipp am Kerweplatz selbst, waren die kleinen Gäste Feuer und Flamme und kamen aus dem Ratefieber nicht mehr heraus.

 

Ob Pumphaus, Briefkasten oder Kindergarten, die Kinder waren flink und folgten allen Hinweisen blitzschnell. Bei Temperaturen von über 30 Grad hatten sich alle Kinder und Begleitpersonen nach Überwindung eines steilen Berges eine Abkühlung in Form von kleinen Erfrischungsgetränken verdient.

 

Die kurze Pause tat dem Ratespaß keinen Abbruch. Gemeinsam stiegen die Kinder die 10 Treppenstufen der Evangelischen Kirche hinauf. Dort versteckte sich einer der letzten Hinweise.

 

Der Schatz war nicht mehr weit, das ahnten auch die Kinder. Am Kerweplatz zurück, leitete der letzte Umschlag die neugierige Gruppe an den höchsten Tisch am Kerweplatz - ein leichtes Spiel für die Kleinen. Hier versteckte sich eine Truhe mit allem was das „Süßigkeitenherz“ begehrt.

 

Da es sich hauptsächlich um ortskundige Kinder aus Gauangelloch selbst handelte, wurde der Schatz schnell und zielstrebig gefunden.

 

___________

 

19.08.2017        Elferratsausflug

 

Einmal im Jahr trifft sich der 11er-Rat der Schisslhocker zu seinem jährlichen Elferratsausflug.

 

Wo man morgens noch panisch vor dem Kleiderschrank stand und überlegte „lange oder kurze Hose – Jacke oder keine Jacke“, nahm der Wettergott den Reisenden die Wahl pünktlich zum Treffpunkt um 09:15 Uhr ab. Das Wetter meinte es wirklich gut mit uns und bescherte uns den ganzen Tag über strahlenden Sonnenschein und traumhaftes Wetter bis spät in die Nacht.

 

Aber beginnen wir ganz von vorne...

 

Begonnen wurde –es hat schon seine Tradition- wie in jedem Jahr mit dem obligatorischen Weißwurstfrühstück mit eiskaltem Weizen am Bammentaler Bahnhof.

 

Mit der S-Bahn ging es im Anschluss –ganz nach dem Motto “auf Ihr Brüder in die Pfalz“- mit ausreichend Proviant nach Neustadt.

 

Nach kurzer Verschnaufpause am Bahnhof traten wir die Wanderung zu unserem Nachtlager an. Genächtigt wurde hoch oben auf dem Berg in einer Jugendherberge.

 

Kurz frisch machen und die Zimmer beziehen und schon ging es weiter zum eigentlichen Höhepunkt unserer Reise: Deidesheimer Weinkerwe hieß das Ziel.

 

Dort angekommen stürzten wir uns in das bunte Treiben. Am Stand des Deidesheimer Carnevalclubs gönnten wir uns gemeinsam eine Stärkung für den Magen, bevor anschließend das große Wein-Tasting starten konnte, hier war für jeden etwas dabei!

 

Bis spät in die Nacht wurde bei bestem Sommerwetter gemeinsam getanzt, getrunken, gefeiert, gesungen und gelacht. Die Stimmung war perfekt!

 

Nach einer kurzen Nacht und einem kleinen Frühstück am Morgen musste auch schon wieder die Heimreise angetreten werden. Zurück am Bammentaler Bahnhof endete ein wunderschönes Wochenende. Es bleiben viele schöne Erinnerungen und die Vorfreude auf das Nächste Jahr.

__________

 

11.08.2017 - Ausflug Showwirbel

 

Nie ohne mein Team

 

Es sind Sommerferien. Sommerferien bedeutet bei uns Trainingsfrei. Das heißt aber nicht, dass wir uns dann 6 Wochen lang nicht sehen wollen. Gesagt, getan, so ging es am 03.08. für einen Großteil der ShowWirbel nach Eppelheim zu „World of Lasertag“.

Dort angekommen durften wir uns alle einen Spielernamen ausdenken, unter welchem wir die Arena betraten. Man muss sagen, die Mädels waren sehr kreativ.

Doch bevor es losging, mussten wir uns alle dem „Briefing“ unterziehen und so wurde uns erklärt, wie alles genau funktioniert und wie wir uns während dem Spiel zu verhalten haben.

Und schon ging es mit 2 Gruppen ans Eingemachte. Mit eigener Playlist, die die komplette Halle beschallte, wurden kräftig Punkte gesammelt. Einer ehrgeiziger als der andere wurde sich versteckt und die Gegner aus dem Hinterhalt ausgeknockt.

 

Da wir einen so guten Eindruck hinterlassen hatten, durften wir doch glatt noch 2 Extra-Runden spielen, was wir natürlich sofort dankend annahmen.

Doch nach 2 Stunden auspowern und schwitzen verließen uns alle Kräfte und wie es doch so schön heißt- wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören.

 

Wer am Ende die meisten Punkte abgeräumt hatte war völlig zweitrangig, der Spaß stand an oberster Stelle und den hatte definitiv jeder von uns. Und im Grunde genommen sind wir doch alle Sieger...

__________

 

27.06.2017 Tanzwoche

 

Tanzwoche bei den Schisslhockern:

 

Schnuppertraining bei den WC-Teufeln

 

Am Dienstag, den 27.06.17, war es soweit. Endlich durften wir unseren Freunden und Schulkameraden ein Mal zeigen, was wir bei den WC-Teufeln so machen. Dazu luden wir, die Schisslhocker, zu einer Tanzwoche ein. Diese beinhaltete ein Schnuppertraining, zu dem wir ein oder mehrere Freunde mitbringen durften. Drei unserer Freunde sagten sofort zu, so dass wir uns gemeinsam auf das Training freuen konnten.

 

Zu Beginn gab es eine große Vorstellungsrunde. Namen und Alter wurden ausgetauscht. Um die Schnuppernden weiter kennenzulernen, gab es anschließend noch ein lustiges Kennenlernspiel. Spielen macht uns immer am meisten Spaß, weshalb wir gleich eine zweite Runde mit dem „Bierdeckelspiel“ anhingen.

 

Auf das Spiel folgte eine kurze Dehneinheit. Dehnen ist manchmal ätzend, aber „ohne Dehnen kann man sich beim Tanzen leicht verletzen“, sagen unsere Trainerinnen immer.

 

Nach einer kleinen Verschnaufpause mit Caprisonne präsentierten wir unseren Freunden den diesjährigen Garde- und Showtanz. Unsere Trainerinnen gaben dazu ein paar Erläuterungen zu den jeweiligen Tänzen und zeigten unseren Freunden auch die Gardeuniform, die wir zum Marschtanz tragen.

 

Nach einer weiteren Trinkpause ging es nun endlich auch für unsere Schnuppernden ans Eingemachte. Zusammen lernten wir unseren Schisslhocker-Tanz, den wir immer am Ende unserer Veranstaltungen mit allen Aktiven präsentieren. Auf „Von allein“ von Culcha Candela rockten wir den Vereinsraum der Biddersbachhalle. Es machte sehr viel Spaß, die Schritte gemeinsam mit unseren Freunden zu lernen.

 

Leider ging deswegen die Zeit auch viel zu schnell um. Mit dem „McDonalds“ Spiel schlossen wir das Training ab. Egal ob „latschige Pommes“, „knusprige Pommes“ oder „Chicken“, bei diesem Spiel kam jeder auf seine Kosten.

 

Als kleines Dankeschön für unser Mitmachen gab es Gummibärchen.

 

Wir hoffen, dass es unseren Freunden bei uns gefallen hat und dass wir die ein oder andere als neuen Teufel bei uns begrüßen dürfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________

 

 

Schnuppertraining bei den WC Entchen

 

Auch die Juniorengarde des WCS durfte im Rahmen der Tanzwoche Freundinnen mit ins Training bringen. Hierfür gestalteten die Trainer einen abwechslungsreichen Ablaufplan und die Kinder ein tolles Plakat für die Schule.

 

Wir durften im Training der WC-Entchen insgesamt 10 Kinder begrüßen.

 

Wir starteten mit einer kleinen Begrüßungs- & Vorstellungsrunde. Anschließend spielten wir das Lieblingsspiel der Kinder, genannt „Zombieball“. Dieses Spiel darf in keinem Training fehlen. Wir bauten nun einen Parcours mit verschiedenen Stationen auf (Bänke, Seile und Reifen). Bei der Bank-Station sollten die Kinder balancieren üben und konnten zeigen, wie sie mit ihrem Gleichgewicht umgehen. Der Parcours bereitete nicht nur den Kindern, sondern auch den Trainern einen großen Spaß. Als nächstes erklärten wir den Kindern spielerisch die Raumrichtungen, die beim Tanzen bzw. Erlernen eines Tanzes sehr wichtig sind. Beim gemeinsamen Dehnen/Ausdauer/Spannungs- und Krafttraining hatten wir sehr viel Spaß und die Kinder konnten die Übungen schon sehr gut umsetzen. Bei einem Pantomime-Spiel, welches eine gute Übung für den Ausdruck im Showtanz ist, durfte sich jeder „zum Affen“ machen und alle konnten herzhaft lachen. Zur Entspannung gab es am Ende noch eine kleine Massagerunde. Jeder durfte auf dem Rücken eines anderen mit Knet- und Massagebewegungen eine buntgemischte „Pizza“ machen. Zum Schluss bekam jedes Kind eine Teilnahmeurkunde und zur Erfrischung eine leckere Capri-Sonne. Ein Foto durfte natürlich nicht fehlen. Bis die Eltern da waren, erzählte jeder noch, was ihm am Besten gefallen hat.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

_____________

 

 

15.07.2017        Trainerworkshops

 

Am 15.07.2017 nahmen unsere Trainer an verschiedenen Workshops teil. Doch lest einfach selbst, was sie zu berichten haben.

 

Männerballett:

 

am 15.07.2017 wurden vom 1. RCV „Die Wolfsstecher“ 1997 e.V. in Bad Rappenau Tanz Workshops von professionellen Dozenten angeboten. Auch die beiden Trainer unseres Männerballetts nahmen an einem solchen Workshop teil.

 

In einer Stunde von intensivem und professioneller Beratung lernten unsere Trainer viel neues dazu. So wurde einem nicht, wie bei manch anderen Workshops, einfach eine komplexe Choreographie beigebracht, sondern es wurde erklärt, wie man mit den so genannten „Basic-Schritten“ arbeitet. Wie man die Grundschritte vom Prinzip her beibehalten kann und dennoch eine abwechslungsreiche Choreographie auf die Beine stellt.

 

Innerhalb dieser einen Stunde wurde eine anschauliche Schrittfolge von fast einer Minute beigebracht und dies nur mit den Basic-Schritten.

 

Der Dozent war während des Kurses und im Anschluss für einige Fragen bereit und war auch in der Lage diese, auch aufgrund seiner langjährigen Erfahrung deutschlandweiter Kurse, gut zu beantworten.

 

Unsere beiden Trainer des Männerballetts machten sich danach mit viel gelerntem und positiven Erlebnissen auf den Rückweg und freuen sich schon die neuen Methoden in den Tänzen zu verwirklichen.

 

______

 

 

Tanz Mariechen:

 

Akrobatik-Workshop

 

Am Samstag den 15.07.2017 war es endlich soweit. Der erste Akrobatik-Workshop für unser Junioren - Tanzmariechen stand vor der Tür. Pünktlich um 8.00 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Bad Rappenau in die Mühltalhalle. Dort wurden wir freundlich von den Veranstaltern, dem 1. RCV „ Die Wolfsstecher 1997“ e.V., in Empfang genommen. Nach kurzer Vorstellungsrunde der Dozenten ( Deutscher Meister Tanzpaar Selina Hoffmann und Alexeij Balzer vom Mühlburger Carnevalverein) ging es auch schon mit einem kurzen Warm-Up los. In unserer ersten Workshop Stunde drehte sich alles um den perfekten Radschlag. Hier konnte unser Mariechen die perfekte Technik für ein schönes, elegantes und schnelles Rad erlernen. Der zweite Teil des Workshops handelte von verschiedenen Rad-Variationen. Uns wurden diverse Möglichkeiten gezeigt ein Rad zu kombinieren, z.B. Rad ins Spagat, Rad aus dem Kniestand, Rad in einen Kniestand, usw. Durch zahlreich ausgebreitete Bodenmatten konnten die verschiedenen Varianten eigenständig geübt und ausgebaut werden. Die Dozenten standen jederzeit für Fragen und Verbesserungsvorschläge zur Verfügung. Auch Hilfestellungen und Unterstützung bei Hebungen wurden gezeigt. Im dritten und letzten Abschnitt unseres Workshops wurden wir an das Thema, die Umsetzung und das Erlernen eines Bogengangs herangeführt. Uns wurden Übungen gezeigt, wie man schnell einen Bogengang erlernen kann. Dazu gehört auch eine ausreichende Dehnung des Rückens und der Arme. Hier wurden einige Dehnungsvorschläge gezeigt und durchgeführt.

 

Alles in allem war es ein sehr lehrreicher und vor allem kurzweiliger Tag. Unser Tanzmariechen und die Trainer konnten sehr viel mitnehmen und lernen um dies in Zukunft auch umzusetzten.

 

________

 

Showtanz:

 

Auch einige Showtanztrainer zog es an besagtem Samstag zum Workshop nach Bad Rappenau. Ganz getreu unter dem Motto „ Bühnenpräsenz und Ausdruck im Showtanz“ leitete Dozent Lukas Neidlein den einstündigen Workshop.

 

Hier konnten die Trainerinnen Daniela Siffling, Nadine Himmelmann, Carolin Franz, Ann-Sophie Baier und Jessica Himmelmann erlernen, wie man einen Showtanz am besten auf der Bühne präsentiert. Außerdem gab es allerlei Tipps und Tricks für einen perfekten Auftritt.

 

Jeder ging mit vielen Eindrücken, neuen Ideen und vielen nützlichen Tipps nach Hause.

 

Wir freuen uns bereits auf die nächste Möglichkeit uns als Trainer fortzubilden und bis dahin wird das neu Erlernte bei den eigenen Tänzern erst einmal umgesetzt.

___________

 

 

29.07.2017        Grillfest

 

Am Sonntag, 16.07.2017 fand unser Vereinsgrillfest statt. Das Wetter war voll und ganz auf unserer Seite und so konnten wir es uns bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen gut gehen lassen.

 

Das Grillfest stand ganz unter dem Motto „American Barbecue“ und so durfte natürlich ein reichhaltiges Burgerbuffet nicht fehlen, inklusive amerikanischer Beilagen. Die Männer hatten Spaß die Vereinsmitglieder mit Hamburgern frisch vom Grill zu verköstigen.

 

Als Nachtisch gab es leckere selbstgemachte Brownies, Cupcakes, Mousse au Chocolat und Marshmallows. Uns fehlte es also an nichts und so war es ein rundum gelungener „Vereinsausflug“.

 

Alle Vereinsmitgleider hatten sich viel zu erzählen und so saß man gemütlich bis in die frühen Abendstunden zusammen.

 

___________

 

29.07.2017        Ferienprogramm

 

Am vergangenen Samstag besuchten wir mit 13 Kindern im Rahmen des Ferienprogramms die Falknerei „Tinnunculus“ auf dem Königstuhl. Hierzu trafen wir uns um 10:30 Uhr an der Biddersbachhalle und sobald wir vollzählig waren ging es auch schon los. Die Kinder waren alle voller Vorfreude und spekulierten schon während der Fahrt, was wohl alles auf sie zukommen wird und welche Vögel sie wohl sehen werden.

Das Wetter war zum Glück auf unserer Seite und der Regen vom Morgen hatte ein Ende.

In der Greifvogelschau lernten wir sehr viel über die verschiedenen Vogelarten, über ihr Verhalten, ihr Aussehen und ihre Umgebung. Sehr beeindruckt waren alle, als der große Weißkopfseeadler seinen Auftritt hatte. Mit seiner großen Spannweite flog er nur knapp an unseren Köpfen vorbei, sodass man sogar den Luftzug spüren konnte. Alle Kinder waren mit viel Elan dabei und beantworteten eifrig die Fragen der Falknerin. Als Belohnung durften sich dann alle Kinder eine Feder mit nach Hause nehmen.

Anschließend liefen wir den Waldlehrpfad „Via Naturae“ entlang. Genau das Richtige um uns wieder ein bisschen aufzuwärmen, denn trotz des trockenen Wetters war es doch ein bisschen frisch. Aber das war überhaupt gar kein Problem, die Kindern hatten genug Möglichkeiten sich auszutoben und herumzuspringen. Zwischendurch ließen wir uns noch ein kleines Picknick schmecken, bevor es um 16:00 Uhr wieder in Richtung Heimat ging.

Wir hatten alle sehr viel Spaß und können das Programm jedem weiterempfehlen, egal ob Jung oder Alt.

___________

 

18-21.05.2017     WCS goes Malle

 

 

„Karneval ist nun vorbei – doch weiter geht die Feierei!“

 

Mit diesem Motto machten sich elf Mädels (Showwirbel plus zwei „Mitfliegerinnen“)  am 18. Mai frühmorgens auf den Weg nach Baden-Baden zum Flughafen. Nach Kofferabgabe und Check-In saßen wir endlich alle aufgeregt und gespannt im Flieger nach Mallorca!

 

Es wurde im „Obelisco“ eingecheckt, die kurzen Hosen angezogen, im Megapark auf das Wochenende angestoßen und nach einem guten Abendessen den Rest des ersten Tages gefeiert.

 

Am nächsten Morgen ging es nach einem leckeren Frühstück um 11 Uhr in den Megapark zum Freibier, das man sich bei einem echten Ballermann-Urlaub natürlich nicht entgehen lassen darf. Wir genossen weiterhin die gute Stimmung, lernten nette Menschen kennen und das ein oder andere Getränk durfte natürlich auch nicht fehlen.

Am Nachmittag ging es dann noch ein wenig an den Strand, um an der Sommerbräune zu feilen und sich im Meer abzukühlen. Nach dem Abendessen ging es zurück an die Partymeile und erneut wurde die Nacht zum Tag gemacht.

 

Dann war auch schon der letzte Tag angebrochen. Diesen starteten wir wieder mit Frühstück und dem obligatorischen Freibier, danach hieß es ein letztes Mal feiern im Megapark bis zum Nachmittag. Dann war wieder etwas Sonne tanken und Entspannung am Strand angesagt.

Den letzten Abend verbrachten alle gemeinsam erst im Bierkönig und anschließend im Wildhouse.

 

Dann hieß es nach wenig Schlaf auch schon früh aufstehen und ab an den Flughafen. Ein letztes Mal blickten wir vom Flugzeug aus auf den Strand, das Meer und unser Hotel und erinnerten uns an ein paar wunderschöne Tage in der Sonne mit viel Spaß und vielen witzigen Erinnerungen.

 

Wir hatten ein tolles Wochenende, haben die Party und die gute Stimmung sehr genossen!

Wir bedanken uns beim Organisationsteam und freuen uns auf eine Wiederholung.

 

___________

 

23.04.2017        Train the Trainer

 

 

Am vergangenen Sonntag fand von 10.00 Uhr - 16.00 Uhr eine vereinsinterne Trainerschulung statt. Nach einer kurzen Begrüßung der Tanzbeauftragten ging es direkt los. C-Lizenz-Trainerin Janine Döbert und Physiotherapeutin Stefanie Hensch übernahmen die Schulungsleitung.

Zu Beginn wurden verschiedene Aufwärmspiele erklärt und probiert. Jeder war motiviert und mit Spaß und viel Energie dabei.

Anschließend wurden Mimik / Pantomime und Schauspielübungen erklärt und durchgeführt.

So konnten die Trainer einige Ideen sammeln, die sie in ihr Training mit einfließen lassen können.

Auch über das Thema „Verhalten im Verletzungsfall“ wurde diskutiert.

Den Trainern wurde erklärt, wie sie sich bei einem Verletzungsfall zu verhalten haben und wie ein solcher Fall zu dokumentieren ist.

Nach einer kurzen Mittagspause ging es mit dem Programm weiter.

Mit den Trainern wurden viele verschiedene Ausdauerübungen ausprobiert.

Im Tanzsport spielt auch die Sprung- und Stützkraft eine wichtige Rolle. All dies kann nur durch verschiedene Übungen aufgebaut und trainiert werden. Hier konnten die Trainer viel lernen, was sie auch im eigenen Training umsetzten können.

Zum Abschluss wurde nochmal das Grundwissen wie, Raumrichtungen, Fußpositionen, Armpositionen und Grundschritte durchgegangen.

Müde und erschöpft, aber auch dankbar für die vielen Tipps und Anregungen endete die Fortbildung gg 16.00Uhr.

___________

 

01.04.2017        Männerballett Turnier, bei den Schlosshoggern Ruchheim

 

 

Am vergangenen Samstag fand das 2. Männerballettfestival der Schloßhogger aus Ruchheim statt. Dieser Einladung folgte unser Männerballett gerne und so ging es, mit dem Fanclub im Gepäck, am frühen Samstag Abend in Richtung Ruchheim.

 

Da auch unsere Freunde vom CCZ Schwarzach das Spektakel nicht verpassen wollten konnten wir gemeinsam die Busfahrt antreten.

 

Im ausverkauften Gemeinschaftshaus in Ruchheim herrschte eine ausgelassene Stimmung. Dass die Faschingskampagne bereits seit einigen Wochen beendet war ließ sich hier niemand anmerken.

 

Zunächst wurden die Startplätze der 7 Männerballettgruppen ausgelost. Mit Startnummer 1 bedacht ging es für unser Männerballett auch gleich ums Ganze. Im Anschluss traten die anderen Gruppen auf. Als Showeinlagen traten immer wieder verschiedene Gruppen des Ruchheimer Faschingsvereins auf. Kurz vor der Siegerehrung brachte das DJ Ötzi Double, der Tal Ötzi, die Halle noch einmal so richtig zum kochen.

 

Schließlich erfolgte gegen 24 Uhr die von allen Gruppen heiß ersehnte Siegerehrung. Unser Männerballett, die Buwespitze, konnte sich erfolgreich den ersten Platz in der Kategorie „Spaßfaktor“ sichern.

 

Gegen 01:00 Uhr trat unser Team die Heimreise mit dem Bus an, auch hier wurde der erste Platz noch kräftig gefeiert. Ein rundum gelungener Abend bei unseren Freunden aus Ruchheim.

 

___________

 

 

29.03.2017        Generalversammlung

 

 

Am Mittwoch, den 29. März 2017 fand die diesjährige Generalversammlung des WCS statt.

Fast pünktlich gegen 19:45 Uhr eröffnete der 1. Vorsitzende Eike Jung den Abend mit einem kleinen Rückblick der vergangenen Kampagne. Bei dieser Gelegenheit dankte er den anwesenden Mitgliedern für ihr Engagement während der närrischen Zeit.

Im Folgenden wurden mehrere Mitglieder mit Blumensträußen bedacht welche entweder als Trainerinnen oder aus der Vorstandschaft ausschieden.

Die Sitzungspräsidentin Stefanie Hensch übernahm die Verabschiedungen und fand für jede/jeden die passenden Worte.

Manuel Hoffmann berichtete im Anschluss über den aktuellen Kassenstand und informierte die Anwesenden über Einnahmen, Ausgaben und Gewinn der Veranstaltungen in der vergangenen Kampagne. Auch die Kassenprüfer Udo Himmelmann und Sarah Scheerer hatten hinsichtlich der aktuellen Kassenstände keine Beanstandungen. Somit wurde die gesamte Vorstandschaft entlastet und einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Im Anschluss konnte direkt mit den Neuwahlen begonnen werden. Bürgermeister Erik Grabenbauer übernahm das Amt des Wahlleiters und führte die Neuwahlen zügig durch.

Der 1. Vorsitzende Eike Jung bedankte sich bei allen, die ein Amt übernahmen und schloss die Sitzung gegen 21.00Uhr.

 

___________

 

 

18.03.2017        Männerballettgaudi

 

 

Eine Wahnsinnsstimmung durchflutete die Biddersbachhalle am letzten Samstag Abend.

 

12 Männerballetts von befreundeten Vereinen aus nah und fern waren angereist um einen der vielen Pokale für sich zu gewinnen. Doch nicht nur die Tanzgruppen, samt Fanclubs fanden den Weg zur 10. Männerballettgaudi der Schisslhocker. Viele weitere Vereine und auch Feierwütige aus Wiesenbach und Umgebung ließen sich das große Ereignis nicht entgehen und kamen ganz nach dem Motto „Bayerischer Abend“ in Dirndl und Lederhosen. Die Halle platzte wieder einmal aus allen Nähten.

 

Nach dem Auftakt mit dem eigenen Männerballett, welches außer Konkurenz tanzte und einem Fassbieranstich durch die Bürgermeister Eric Grabenbauer und Holger Karl, ging es auch schon rund. Das Los entschied die Reihenfolge der Teilnehmer und jeder gab sein Bestes, um sich den Sieg zu holen. Zur Auflockerung des Programms und auch um der Jury gelegentlich eine kleine Pause zu gönnen, gab es 2 weitere Showacts. So tanzte zum Einen die Showtanzgruppe des CCZ Schwarzach und zum anderen die amtierenden Deutschen Meister im Männerballett „Gefühlsecht“ aus Meckenheim.

 

 

 

Letztendlich ertanzten sich den ersten Platz, wie auch schon im Vorjahr, die Schlossprinzen der Ruchemer Schlosshogger. Dicht gefolgt mit dem zweiten Platz der Zigeuner Buwe von Zigeunerio Schwarzach. Last but not least, um das Siegertreppchen komplett zu machen. Die drittplazierten, das Männerballett der Ittlinger Käfer.

 

Des weiteren wurden Pokale vergeben in den Kategorien „größte Fangemeinde“, „Meterbierwanderpokal“, „ältester Teilnehmer“, „weiteste Anreise“, „den schönsten vertanzten Tanz“ und „das schönste Bühnenbild“.

 

 

 

Wir gratulieren nochmals herzlich allen Gewinnern der diesjährigen Männerballettgaudi und freuen uns schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder heißt „O´zapft is“.

 

___________

 

 

11.03.2017        Turniersieg für Show-Wirbel und Männerballett in Speyer

 

beim 3. Gaudi-Abend in Speyer haben unsere beiden Gruppen den Turniersieg in ihren Kategorien erringen können.

 

11.05.2016        Neuer Vorstand

 

Während unserer Generalversammlung wurde ein neuer Vorstand gewählt.

 

1. Vorstand: Eike Jung

 

2. Vorstand: Reiner Baier

 

Sitzungspräsidentin: Stefanie Hensch

 

Kassenwart: Manuel Hoffmann

 

Schriftführerin: Mareike Himmelmann

 

Orga-Leiter: Isabella Lange

 

 

___________

 

 

01.01.2016        Neue Internetseite

 

Passend zum neuen Jahr präsentieren wir euch die neue Internetseite der Schisslhocker.